Dieser Artikel fokussiert sich auf das Musikkissen. Du erfährst, was das Musikkissen ist, welche Idee dahinter steckt und welche Vorteile es bietet.  Abschließend geben wir dir noch Tipps worauf du bei dem Kauf deines Musikkissens unbedingt achten solltest. 

Wer kennt es nicht, wenn die Gedanken kreisen und man den Kopf einfach nicht leer bekommt. Genau an solchen Abenden bleiben die Kopfhörer dann auch nicht im Ohr und drücken mal wieder, wenn man auf der Seite liegt.

Viele Menschen schlafen gerne mit Musik ein. Sei es jetzt die Lieblingsmusik, der Podcast, ein Hörbuch oder auch eine geführte Meditation. Jeder Mensch hat andere Präferenzen, mit denen er am besten zurecht kommt.

Ein Musikkissen als Einschlafhilfe verbindet genau diese Anforderungen mit dem Komfort eines Kissens. Da Kopfhörer eher kontraproduktiv für den gesunden Schlaf sind und große Lautsprecher neben dem Bett den Partner stören bietet ein Musikkissen die perfekte Alternative ohne Kompromisse. 

Stell dir vor, du liegst im Bett oder auf der Couch in einer seitlichen Position und möchtest Musik hören.

Dann stehst du immer vor dem Problem: wohin mit den Kopfhörern? Entweder man schläft nur mit einem Kopfhörer, aber wer bleibt schon die ganze Nacht auf einer Seite liegen? Besonders Over- Ear- Kopfhörer sind dabei störend. Wenn du dann auch noch einschläfst, besteht die Gefahr, dass du durch eine Bewegung deine Kopfhörer verrutschst und dadurch aufwachst. Auch sind oft große Lautsprechen keine Option, da sie Menschen in deiner Umgebung stören können.

Dabei hilft dann nur noch ein Musikkissen.

Sich von sanfter Musik in den Schlaf wiegen lassen

Keine störenden Kopfhörer auf den Ohren haben

Die Umgebung nicht mit lauter Musik stören

Die Idee ist einfach. Ein Musikkissen ist ein Kissen, in welchem Lautsprecher eingebaut wurden, welche über einen Mp3-Player oder Smartphone angesteuert werden können. Durch die polsternde Füllung des Kissens spürst du die Lautsprecher nicht und kannst ganz normal darauf schlafen. In den einfachsten Versionen ist ein 3 mm AUX-Kabel verbaut, über welches direkt die im Kissen verbauten Lautsprecher angesteuert werden. Bei hochwertigeren Modellen finden wir unteranderem eine Bluetoothschnittstelle und einen wieder aufladbaren Akku. 

Ein Musikkissen ist in erster Linie für jeden interessant, der gerne und komfortabel Musik hören möchte. Doch auch Menschen, die von Tinnitus und Ohrgeräuschen Betroffene sind, kann ein Musikkissen helfen. Denn für Tinnitus Patienten sind vor allem die Einschlafphasen schwierig, bei denen der Tinnitus stärker wird, wenn die ablenkenden Alltagsgeräusche wegfallen.

Weiter Informationen findest du auf unseren Beiträgen zu Einschlafhilfen. 

Einschlafhilfen auf dem Prüfstand.

Welche Einschlafhilfe ist die richtige für dich?

1. Bezug

Bei einem Kissen mit Lautsprechern ist es wichtig, dass sich der Bezug abnehmen lässt. Meistens ist die Elektronik fest im Lautsprecher verbaut, was das Waschen ohne Schäden zu erzeugen unmöglich macht.

2. Komfort

Ein wichtiges Auswahlkriterium für ein Musikkissen ist der Komfort. Wie bei normalen Kissen auch gibt es viele verschiedene Füllstoffe, Härtegrade und Größen. Hierbei müssen sie entscheiden, was ihnen am liebsten ist. Viele Nutzer setzen allerdings auf Memory- Foam. Auch sollten du dich informieren, wo die Lautsprecher liegen, damit sie perfekt zu deiner üblichen Schlafposition passen.

3. Technik

Der umfangreiche Punkt „Technik des Musikkissens“ sollte in ein paar Unterkategorien unterteilt werden:

Schnittstelle

Es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten dein Musikkissen mit deinem Smartphone zu verbinden: Bluetooth und Kabel.

Bluetooth: Bluetooth bietet dir die maximale Freiheit mit deinem Kissen. Durch die strahlungsarme Verbindung zwischen Smartphone und Kissen werden keine Kabel benötigt und dein Smartphone muss nicht in der Nähe liegen.

Kabel: Eine Kabelverbindung zwischen Kissen und Smartphone bietet die strahlungslose Alternative. Nachteile sind allerdings die, dass sich viele Menschen im Schlaf unkontrolliert bewegen und sich somit in dem Kabel verheddern können.

Art der Lautsprecher

Bei den Lautsprechersystemen im Kissen gibt es wieder zwei verschiedene Optionen: aktive Lautsprecher und passive Lautsprecher.

Aktive Lautsprecher: Das sind Lautsprecher mit eingebautem Verstärker. Aktive Lautsprecher sind Voraussetzung für einen Bluetoothbetrieb. Sie können aber auch über Kabel betrieben werden.

Passive Lautsprecher: Diese Variante der Lautsprecher kommt ohne Verstärker aus, was allerdings bedeutet, dass sie nicht über Bluetooth ansteuerbar sind. Diese Lautsprecher funktionieren nur über Kabelverbindungen

Soundqualität

Die Soundqualität ist ein entscheidender Punkt beim Kauf von Musikkissen. Hier solltest du auf verschiedene Dinge achten.

Die Maximalleistung der Lautsprecher in Watt, je mehr Watt, desto lauter kann das Musikkissen werden.
Der Frequenzbereich, je größer dieser Bereich ist, desto mehr Töne können erzeugt werden.

Ein anderes Kriterium ist die Lage der Lautsprecher.

  • Schwimmend installierte Lautsprecher können sich frei im Kissen bewegen.
  • Festsitzende Lautsprecher sind an einem festen Platz im Kissen verbaut.

Hier solltest du auf jeden Fall einmal ausprobieren, was dir besser gefällt. Dabei solltest du aber im Hinterkopf behalten, dass festsitzende Lautsprecher in der Regel besser sind. Auch gibt es Musikkissen, die den Sound über eine größere Fläche abgeben können. Diese gehören zu den Premiumprodukten.

Die Isolation des Lautsprechers nach Außen

Sind die Lautsprecher ausreichend genug nach außen hin isoliert?
Dieser Punkt richtet sich vor allem an Nutzer, welche nicht alleine schlafen.

Denn viele Musikkissen benutzen herkömmliche Lautsprecher ohne genügend Schallisolation für die Umgebung.

Energieversorgung des Musikkissens

Bei Musikkissen mit Passiv-Lautsprechern entfällt dieser Punkt, denn sie brauchen keinen eigenen Akku, sondern nutzen die Energie direkt von ihrem Abspielgerät.

Musikkissen mit Aktiv-Lautsprechern und Bluetooth benötigen allerdings eigene Energie. Diese kann in Form eines Akkus bereitgestellt werden. Hierbei sollten sie darauf achten, wie groß dieser Akku ist und ob er mindestens eine ganze Nacht durchhält.

Das Laden kann über ein USB-Kabel oder induktiv erfolgen.

Lautstärkenregelung des Musikkissens

Hierbei kann es verschiedene Varianten geben:

Ein am Musikkissen montiertes Schaltpult. Am Smartphone über die Laut- und Leiser-Tasten. Oder ganz angenehm über eine App.
Welche die richtige Variante für dein Musikkissen ist, musst du für dich selbst herausfinden.

Zusammenfassung

Du interessierst dich für weitere Informationen zum Thema Schlaf und Tinnitus? Verpasse keinen unserer Beiträge und melde dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an.

Melde dich jetzt zu unserem Newsletter erhalte als erstes Informationen zu Produktlaunches und neuen Artikeln Rund um die Themen Tinnitus und Schlafstörungen.

* Pflichtfeld
Hinweise zum Datenschutz: Die Vertraulichkeit und Integrität Ihrer persönlicher Angaben ist uns ein besonderes Anliegen. Wir werden Ihre Angaben daher sorgfältig und entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeiten und nutzen und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung des Tinus Newsletter.