In diesem Artikel geht es um die „Tinnitus-App“. Wir vergleichen verschiedenen Apps für dich und schauen uns jeden Tinnitus-App genau an.

INHALTSVERZEICHNIS – TINNITUS-APP

  1.    ReSound Relief

  2.    Widex Zen


  3.    Tinnitus Help


  4.    Tinnitus Balance


  5.    Kalmeda my noise


1. ReSound Relief

Anwendung der Tinnitus-App

App-Logo einer Tinnitus-AppDie App ReSound Relief bietet Nutzern eine Kombination aus geführter Meditation, Entspannungsübungen und Klangtherapie. Außerdem beinhaltet die App weitere Informationen rund um die Thematik Tinnitus und informiert über das Management des eigenen Tinnitus. Somit können Nutzer mit Hilfe der App im Rahmen der Klangtherapie eine Geräuschkulisse aus bis zu fünf verschiedenen Geräuschschichten zusammenstellen.

Die Lautstärke der einzelnen Geräusche lässt sich dabei ganz individuell über einen Schieberegler regulieren. Überdies kann die Abspieldauer der Geräuschkulisse in der App mit Hilfe eines Timers festgelegt werden. Zusätzlich zur Klangtherapie verfügt die App über verschiedene geführte Mediationen und Entspannungsübungen in Form von Atemübungen. Wobei die fehlende Übersetzung der geleitenden Meditation in die deutsche Sprache uns etwas enttäuscht hat, da das Umdenken bei uns nicht die volle erhoffte Entspannung hervorgerufen hat. Darüber hinaus wird dem Nutzer im Bereich Lernen der App eine Vielfalt an Informationen über Tinnitus im Allgemeinen, die Ursachen und Therapie Möglichkeiten vorgestellt. Zusammenfassend kann man festhalten, dass die Entwickler die App als Ergänzung zur Betreuung des Tinnitus durch einen Hörakustiker empfehlen.

App Layout der Tinnitus-App

Kosten der Tinnitus-App

Die Basis Version ist kostenlos.

Für Resound Relief Premium gibt es zwei verschiedene Abonnementmodelle:
6,99 € pro Monat
69,99 € pro Jahr

Premium Mitglieder erhalten einen Zugang zu zusätzlichen Funktionen wie zum Beispiel die Erstellung eines individuellen Wochenplans.

Verfügbarkeit der Tinnitus-App

Die App ReSound Relief ist für iOS und Android erhältlich.

Überblick

Vorteile:

  • Die Tinnitus-App bietet viele kostenlose Funktionen

  • Die Geräuschkulisse ist sehr individuell gestaltbar

Nachteile:

  • Die geleitete Meditation ist nur in englischer Sprache verfügbar

2. Widex Zen

Anwendung der Tinnitus-App

Die App Widex Zen stellt Nutzern eine umfangreiche Mediathek an Klängen und eine Vielfalt an Entspannungs- und Einschlaf-Übungen zur Verfügung. Des weiteren bietet die App eine Vielzahl an Informationen über die Krankheit Tinnitus. Zudem umfasst die Klang Mediathek 12 verschiedene Geräusche von Sandstrand über Sommerregen bis hin zu rosa Rauschen. Nichtsdestotrotz empfinden wir die Auswahl der Klänge  im Vergleich zu anderen Tinnitus-Apps als sehr gering. Zusätzlich lassen sich die Geräusche der App mit Hilfe von Klangbalance-, Lautstärke- und Zeitregler anpassen. Ferner wird man durch die Entspannungs- und Einschlaf-Übungen von einem Sprecher geführt.

Auf jeden Fall fällt besonders positiv auf, dass hier einzelne Sprachpakete zusätzlich kostenfrei heruntergeladen werden können. Im Bereich Lernen der Widex Zen App wird dem Nutzer wie auch bei der Resound Relief App eine Vielzahl an Informationen über die Ursachen von Tinnitus und verschiedene Therapieansätze bereitgestellt. Zielsetzung der App ist laut Entwicklern eine Stressreduktion zur Linderung der Tinnitus Symptome zu erzielen sowie eine bewusste Ablenkung vom Tinnitus durch Klänge.

App Layout der Tinnitus-App

Kosten der Tinnitus-App

Die Widex Zen App ist kostenlos.

Verfügbarkeit der Tinnitus-App

Die App ist für iOS und Android erhältlich.

Überblick

Vorteile:

  • Die Tinnitus-App bietet viele kostenlose Funktionen

  • Es stehen kostenlose Sprachpakete für die geführten Entspannungs- und Einschlaf-Übungen zur Verfügung

Nachteile:

  • Die Auswahl an Klängen ist sehr begrenzt

3. Tinnitus Help

Anwendung der Tinnitus-App

Die App Tinnitus Help bietet dem Nutzer 8 verschiedene Kernfunktionen. Zu den Kernfunktionen zählen die  Analyse des eigenen Tinnitus, ein Tinnitus-Masker und Noiser sowie die Umprogrammierung des auditiven Cortex. Ebenso verfügt die App über eine Defokussierungs-, Habituations-, Entspannungs– und Einschlaf-Hilfe. Genauso ist die Förderungen der zentralen Hörwahrnehmung eine wichtige Funktion der App.

Die Nutzung der App erfolgt in drei Schritten. Zuerst wird die individuelle Tinnitusfrequenz eines Nutzers bestimmt. Zudem können neben der Tinnitusfrequenz weitere Geräusche wie Rauschen hinzugemischt werden. Anschließend wird ein angenehmes Geräusch dem individuellem Tinnitus-Profil hinzugefügt, um den Tinnitus in den Hintergrund zu rücken. Abschließend wird im dritte und letzte Schritt die Hörrinde durch Aktivität beeinflusst. Dadurch sollen die Nutzer aktiv in den Wahrnehmungsprozess eingreifen und lernen, die Umprogrammierung der zentralen Hörbahn einzuleiten. Die Entwickler der App geben als Zielsetzung des Therapieansatzes die Ausblendung des Tinnitus durch Gewöhnung des Gehirns. Für Tinnitus Help wird eine tägliche Anwendung von mindestens 15 Minuten empfohlen. Außerdem sollte eine Ablenkung durch Lesen oder andere Tätigkeiten dabei vermieden werden.

App Layout der Tinnitus-App

Kosten der Tinnitus-App

Die Tinnitus Help App kostet 17,99 € für iOS und 9,90 € für Android Geräte.

Verfügbarkeit der Tinnitus-App

Die App ist für iOS und Android erhältlich.

Überblick

Vorteile:

  • Die Tinnitus-App ist geeignet für jede Art von Tinnitus

  • Die empfohlene Anwendungsdauer beträgt nur 15 Minuten täglich

Nachteile:

  • Es kommen keine regelmäßigen Updates

4. Tinnitus Balance

Anwendung der Tinnitus-App

Die Tinnitus Balance App des Hörgeräte-Herstellers Phonak bietet Nutzern eine Bibliothek bestehend aus 12 verschiedenen Geräuschen, unter anderem Regen und weißes Rauschen, zur Klangtherapie bei Tinnitus. Neben der vorhandenen Musikbibliothek lassen sich auch eigene Musik und Klänge in der App hinzufügen. Hierzu lässt sich die Abspieldauer der Klänge über einer Timerfunktion in der App regulieren. Zusätzlich zu der Timerfunktion besteht für die Nutzer die Möglichkeit zur Bewertung der Klänge. Infolgedessen kann der Nutzer in Zusammenarbeit mit Hörakustiker seinen individuellen Klangplan gestalten und optimieren. Folglich setzt die Tinnitus Balance App des Hörgeräte-Herstellers Phonak auf die beruhigende Wirkung von Geräuschen und Klängen, um von den Störgeräuschen im Ohr abzulenken. 

App Layout der Tinnitus-App

Kosten der Tinnitus-App

Die Tinnitus Balance App ist kostenlos.

Verfügbarkeit der Tinnitus-App

Die App ist für iOS und Android erhältlich.

Überblick

Vorteile:

  • Die Tinnitus-App ist kostenlos.

  • Das Einpflegen von eigener Musik ist möglich.

Nachteile:

  • Die Musikbibliothek ist sehr überschaubar.

  • Der Mehrwert im Vergleich zu anderen Apps fällt sehr gering aus.

5. Kalmeda my noise

Anwendung der Tinnitus-App

Die Tinnitius Balance App des Hörgeräte-Herstellers Phonak bietet Nutzern eine Bibliothek bestehend aus 12 verschiedenen Geräuschen, unter anderem Regen und weißes Rauschen, zur Klangtherapie bei Tinnitus. Neben der vorhandenen Musikbibliothek lassen sich auch eigene Musik und Klänge in der App hinzufügen. Hierzu lässt sich die Abspieldauer der Klänge über einer Timerfunktion in der App regulieren. Zusätzlich zu der Timerfunktion besteht für die Nutzer die Möglichkeit zur Bewertung der Klänge. Infolgedessen kann der Nutzer in Zusammenarbeit mit Hörakustiker seinen individuellen Klangplan gestalten und optimieren. Folglich setzt die Tinnitus Balance App des Hörgeräte-Herstellers Phonak auf die beruhigende Wirkung von Geräuschen und Klängen, um von den Störgeräuschen im Ohr abzulenken. 

App Layout der Tinnitus-App

Kosten der Tinnitus-App

Die Basisversion Kalmeda Go kostet 116,97 € für einen Nutzungszeitraum von 3 Monaten.

Um ein nachhaltiges Ergebnis bei der Anwendung von Kalmeda zu erzielen, sollte die App 12 Monate angewendet werden.

Verfügbarkeit der Tinnitus-App

Die App ist für iOS und Android erhältlich.

Überblick

Vorteile:

  • Die Tinnitus-App ist geeignet für jede Art von Tinnitus

  • DIe empfohlene Anwendungsdauer beträgt nur 15 Minuten täglich

Nachteile:

  • Es kommen keine regelmäßigen Updates

Fazit

Tinnitus ist eine sehr individuelle Krankheit. Kein Fall gleicht dem anderen. Dementsprechend muss jeder für sich selbst herausfinden ob eine Tinnitus-App einem eine entsprechende Symptom-Linderung verschaffen kann und sich auch in den jeweiligen Alltag integrieren lässt. Unser persönlicher Favorit in den Tests war die Tinnitus Aid App, aufgrund des großen kostenlosen Funktionsumfangs.

Wenn du keine Tipps rund ums Thema Tinnitus verpassen willst, dann melde dich jetzt kostenfrei zu unserem Newsletter an:

Newsletter

Melde dich jetzt zu unserem Newsletter erhalte als erstes Informationen zu Produktlaunches und neuen Artikeln Rund um die Themen Tinnitus und Schlafstörungen.

* Pflichtfeld
Hinweise zum Datenschutz: Die Vertraulichkeit und Integrität Ihrer persönlicher Angaben ist uns ein besonderes Anliegen. Wir werden Ihre Angaben daher sorgfältig und entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeiten und nutzen und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung des Tinus Newsletter.

Beiträge

Oder schaue durch unsere neusten Beiträge: